Gern geschehen

«Gern geschehen» soll Kapitän Chesley Sullenberger einem Passagier gesagt haben, als dieser ihn umarmte und sich für die gelungene Notlandung bedankte. Igosana.ch jubelt mit über das «Wunder vom Hudson» und zitiert etwas neidisch* einen Kommentar aus der «NZZ am Sonntag»:

Solche Kapitäne wollen wir!

Die fliegerische Grostat von Chesley Sullenberger, der seinen Airbus in New York auf dem Hudson so notgewassert hat, dass alle Passagiere unverletzt in Boote umsteigen konnten, hat bei vielen eine Sehnsucht ausgelöst – nach Führungsfiguren, die kompetent und verantwortungsvoll handeln. In einer Zeit, da Manager Schlagzeilen machen, die untergehende Firmen noch vor dem ersten Anleger oder Kunden mit goldenen Fallschirmen verlassen, sticht das Beispiel von Kapitän Sullenberger umso stärker hervor, der noch zweimal durch das sinkende Flugzeug ging, um sicher zu sein, dass niemand an Bord zurückgelassen werde. Und der sich am Ufer des Hudson, unweit der Wall Street, höflich für das Lob von geretteten Passagieren bedankt haben soll. Das ist geradezu der Gegenentwurf zu den Blendern und Wichtigtuern, die in den letzten Tagen Teile der Finanzbranche dominiert haben. Kapitän Sullenberger befriedigt die Sehnsucht, dass eine Zeitwende möglich sei. Wundert es jemanden, dass das Publikum im Internet lauthals fordert, Sullenberger möge doch zur Amtseinführung von Präsident Obama eingeladen werden? (tis.)

* Weil wir diese Idee nicht als Erste hatten. Und neidisch wie wir sind, wollen wir auch ein bisschen stänkern: Etwas weniger verschachtelte Sätze hätten den Kommentar nicht schlechter gemacht.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>