Genug des intellektuellen Geschwafels

Warum denn so kompliziert, Herr Koller?

Marx und Engels (hier im Bild ihr Denkmal in Petrozavodsk) dürfen es – und können es auch. Nicht jeder sollte es ihnen gleichtun. Die Rede ist vom schwierigen oder besser schwerfälligen Schreiben.

img_2244_2.jpg

Die beiden letzten Einträge über Petrozavodsk und Murmansk enthielten doch einige etwas gar arg lange Sätze. Dies dürfte damit zusammenhängen, dass sich Herr Koller derzeit vor allem mit klassischer russischer Literatur befasst. In dieser können sich zwischen zwei Punkten mitunter gehörig viele Worte aneinander reihen.

Aber keine Angst, Besserung steht an. Am 15. Juli rückt unser Schreiberling zum letzten Mal ins Militär ein. Dort wird er garantiert wieder mit weniger hochstehendem Gedankengut konfrontiert werden, was seine Schreibe mit Sicherheit beeinflussen wird.

Nachtrag: zum Murmansk-Beitrag gibts jetzt auch zwei hübsche Bildchen. 

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>