Höchst progressive Orthographie

Sich über bildungsferne Kreise lustig zu machen, gehört sich nicht. Wenn aber einer das Haus mit Verboten und Androhungen vollklebt – allesamt verfasst in höchst progressiver Orthographie –, dann sei eine Ausnahme erlaubt. Insbesondere, weil uns dieses in der Waschküche angetroffene Exemplar besonders gut gefällt.

img_3476.jpg

Falls die selbsternannte Hauspolizei weiterhin nervt, folgen allenfalls zu gegebener Zeit weitere Einblicke in die an sich höchst amüsante Verbote-Sammlung aus einem anonymen aber bestens regulierten Zofinger Wohnsilo.

1 comment
  1. Ach was!
    Ist doch perfekt. So perfekt, dass es auch der Redaktor hier verstanden hat. Progressivität zahlt sich eben immer aus.
    Kann man nur hoffen, dass der Hauspolizist diese Website nicht so frequentiert besucht wie ich. Ansonsten können die Nachbarn mal lesen: Achtung!!! Der Herr Koller war nicht folgsam, deshalb wurde er durch den Tömpler gelassen -und zwar richtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.