Einblick ins Jugoslavientribunal

Eine Chance, die sich einem Lokaljournalisten mit einem Faible für Ex-Jugoslavien so schnell nicht wieder bieten wird: Stefan Wäspi, bis Ende April Ankläger beim International Criminal Tribunal for the former Yugoslavia (ICTY), war für ein Referat in Willisau.

Auch wenn eine solche Thematik nur bedingt in eine konsequent gemachte Lokalzeitung passt, schlug David Koller zu. Mit freundlicher Genehmigung der Chefredaktion.

Im Gespräch erzählte Wäspi unter anderem von den grossen Schwierigkeiten, mit denen das Tribunal zu Beginn zu kämpfen hatte, was er bei der Verhaftung von Slobodan Milosevic empfand und wie es sich anfühlt, auf einem Massengrab zu stehen.

Den kompletten Artikel im PDF-Format gibt es hier: Stefan Wäspi, ICTY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .