Störrischer Pinguin

Microsoft ist böse, Apple wird immer überheblicher und die schicken Geräte immer teurer. Und Linux? Zugegeben, ein Betriebssystem das nichts kostet, an dem jeder herumbasteln kann und das sich erst noch diesen süssen Gesellen zum Wappentier gemacht hat, kann doch nur gut sein:

linux_0101.jpg

Gleichwohl spricht Igosana.ch folgende Warnung aus: Linux kann ihr Selbstwertgefühl ruinieren.

Denn David Koller, der gelegentlich als ziemlich überheblich gescholten wird, doch etliche Jahre Informatik-Unterricht genossen und dabei selbst das Programmieren erlernt hat – oder wohl besser: erlernt haben sollte –, kämpft seit einigen Tagen mit dem störrischen Pinguin. Auf einem frisch erworbenen schmucken Netbook hat er besagtes Betriebssystem installiert, doch es macht einfach nicht das, was Herr Koller möchte. Dies ist auch der Grund dafür, warum igosana.ch derzeit sträfllich vernachlässigt wird. Das auch nach Semesterende. Eine Schande!

Doch wir geloben Besserung. Und falls sich unter der sehr geschätzten Leserschaft Linux-Expterten befinden, nimmt die Redaktion Hilfe dankend entgegen.

2 comments

  1. das Froilein

    Wer gelobt Besserung? Der Herr Redaktor oder dieser überaus süsse Pinguin, der mich im Übrigen an den Roman von Andrej Kurkow erinnert? Oder beide miteinander? Ein neues, kreatives Team?

    Fragen über Fragen.

  2. Herr Koller

    In Bezug auf Andrej Kurkow nimmt die Redaktion den von unserer treuen und überaus geschätzen Leserin zugespielten Steilpass gerne an und empfiehlt die Literatur des Ukrainiers zur Lektüre:

    Sowohl „Picknick auf dem Eis“ als auch das Nachfolgewerk um Pinguin Mischa, „Pinguine frieren nicht“. In „Die letzte Liebe des Präsidenten“ geht es zwar nicht mehr um das auf der Südhalbkugel beheimatete Federvieh, lesenswert ist der Roman trotzdem.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>