Wir machen den Sack zu

Sofern wir uns richtig erinnern, ist obiger Satz eine klassische Floskel aus dem Sportjournalismus. Fussballer, die ihr Ziel erreicht haben oder demnächst erreichen wollen, reden davon. Nun macht David Koller den Sack zu. Denn er reist über Pfingsten nach Montenegro und kann somit die letzte noch ausstehende Teilrepublik Ex-Jugoslawiens auf seiner Liste abhaken.

Während seines Kurzaufenthaltes richtet unser Jugo-Enthusiast seine temporäre Bleibe in Budva ein. Diese Stadt an der Adria liegt rund 65 Kilometer von Podgorica entfernt, der Kapitale Montenegros. Auf den ersten Blick sieht es dort überaus lauschig aus:

Ob aber Budva tatsächlich so idyllisch ist, wie dieses Bild verspricht; oder ob auch einige Bausünden auszumachen sind? Demnächst nachzulesen hier auf igosana.ch.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>