Wir Hinterländer sind wer!

Soll keiner sagen, das Luzerner Hinterland und das Napfgebiet seien verschlafene Peripherie. Eine heute eingegangene Medienmitteilung der Luzerner Polizei beweist – potz Pollunder! – das Gegenteil:

16.11.2011: Über drei Kilogramm Heroin sichergestellt – albanische Drogenhändler festgenommen

Die Luzerner Polizei hat in Hergiswil bei Willisau ein Drogendepot mit rund 3,5 Kilogramm Heroin ermittelt. In den Kantonen Bern und Luzern wurden insgesamt fünf mutmassliche Drogenhändler festgenommen.

Der im lauschigen Napfdorf sichergestellte Drogenfund: 3,5 Kilogramm Heroin. (Foto Lupol)

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft ermittelte die Luzerner Polizei gegen eine Gruppierung albanischer Heroinhändler. Im Rahmen dieser Ermittlungen wurden im Kanton Bern bereits im vergangenen Juli mit einem koordinierten Einsatz drei mutmassliche Drogenhändler in Bern und Münchenbuchsee festgenommen und nach Luzern überführt. Bei Hausdurchsuchungen konnten rund 700 Gramm Heroingemisch und rund 25’000 Franken Drogengeld sichergestellt werden.

Im August hat die Luzerner Polizei zwei weitere mutmassliche albanische Drogenhändler in Hergiswil bei Willisau festgenommen. Bei einer Hausdurchsuchung konnten unter einer Matratze sowie in einem Abfallsack rund 3,5 Kilogramm Heroin sichergestellt werden.

Die mutmasslichen Drogenhändler befinden sich in Untersuchungshaft (vier Personen) respektive im vorzeitigen Strafvollzug (eine Person). Einer der Männer wurde bereits nach Albanien ausgeschafft. Vier der fünf Beschuldigten hielten sich illegal in der Schweiz auf. Sie sind wegen Drogenhandels vorbestraft.

=> Die Redaktion von igosana.ch weiss: davon wird man in Hergiswil noch lange reden, Heiland-Donner!

One comment

  1. mow

    Unbestätigten Gerüchten zufolge will sich Hergiswil nun von Kräuterdorf in Drogendorf umbenennen. Die „Drogen vom Sack“ und der Schlafmohn-Frischkäse werden bestimmt ein Renner!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>