Four-Letter-Word-Potpurri

All jene, die sich für das neue Jahr vorgenommen haben weniger zu fluchen, führen sich bitte folgenden Filmausschnitt zu Gemüte. Er ist fast vier Minuten lang und gleichwohl fällt quasi nur ein – nicht eben jugendfreies – Wort,  allerdings in mannigfaltigen Varianten.

Dieses imposante four-letter-word-potpurri stammt aus der wirklich sehenswerten us-amerikanischen Krimiserie «The Wire». Aufmerksam geworden auf diesen Ausschnitt sind wir durch SF. Und was ein staatlicher Fernsehsender bringen darf, dürfen wir auch.

Mit den nachfolgenden Filmvorschlägen von youtube freilich haben wir nichts, aber auch gar nichts am Hut. Das ist eben der Nachteil von solchen bösen Worten: Sie ziehen noch bösere an.

Deswegen schadet der Vorsatz vielleicht ja doch nicht, im neuen Jahr etwas weniger zu fluchen.

One comment

  1. Das Froilein

    Was für eine verkackte Scheissidee ist denn das? Weniger fluchen im neuen Jahr?

    a) fluchen beruhigt
    b) fluchen reinigt von innen (psychologisch nicht metabolisch gesehen)
    c) fluchen verbindet

    Also, was will man verdammtnochmal mehr? Ist doch wohl die beste Therapie für jedermanns Fucking-Seelenheil!

    Das Froilein sagt: Verfluchte Scheisse nochmal, mehr und nicht weniger davon. Jawohl!

    PS: interessieren würde mich dennoch, wie die Simultanübersetzung des oben gezeigten Filmes ausfallen würde.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>