Lasagnaratzi

NZZ-Karikaturist Peter Gut hat in der Ausgabe vom 16. Februar einmal mehr das Wichtigste der vergangenen Woche treffend auf den Punkt gebracht – mit dem Grad an Absurdität, den wir mögen.

Der abtretende Papst Joseph Ratzinger – Papa Ratzi – und der Pferdefleisch-Skandal. Welch schöne Kombination! Konzise Zusammenfassung der Zeichnung mit einem Wort: Lasagnaratzi.

Wir sind zufrieden und bemängeln einzig: der spektakulär den Horizont durchquerende Meteorit fehlt.

2 comments

  1. Herr Koller

    Auf einem anderen Kanal wurden uns soeben folgende Lasagne-Witze zugetragen. Nicht schlecht:

    – Wer reitet so spät durch Nacht und Wind ? Es ist die Lasagne ohne Rind.
    – Seit dem Pferdefleisch-Skandal kommt der Aussage es hat Schimmel im Essen eine neue Bedeutung zu.
    – „Wieso sprechen sie mit ihrer Lasagne?“ – „Ich bin Pferdeflüsterer.“
    – Demnächst bei Coop: Bolognesel
    – Man spendierte mir mittags eine Lasagne. Die war total versalzen. Aber einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul.
    – Gibt es in Zukunft Lasagneposter in den Wendy-Heften?
    – Verrückte Welt: Im alten Troja versteckten sich Menschen in einem Pferd. Heute verstecken sich Pferde in Lasagne.

  2. das Froilein

    „Ich hab‘ ein Haus, ein kunterbuntes Haus, ein Äffchen und ein Pferd, äh, MAMA, WO IST MEIN PFERD?“ „Hör auf zu singen und iss deine Lasagne!“

    Ich wollte nicht, aber ich muss kommentieren. Auch wenn Herr Koller sagt, dass ich immer nur stänkere.
    Gruss
    das Froilein

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>