Schwarz und Weiss

Mal wieder ein Beitrag aus unserer beliebten Serie Bildlegenden, wie sie hätten erscheinen können.

Nach langem Hin und Her hatte sich der alte Wei(s)se doch noch überwunden und den Dorftrottel zu sich eingeladen. Dieser freute sich abgöttisch, die beiden zur Entschärfung der Situation hinzugezogenen Schwarzen Witwen indessen hätten lieber zu Hause weitergestrickt. 

Lasagnaratzi

NZZ-Karikaturist Peter Gut hat in der Ausgabe vom 16. Februar einmal mehr das Wichtigste der vergangenen Woche treffend auf den Punkt gebracht – mit dem Grad an Absurdität, den wir mögen.

Der abtretende Papst Joseph Ratzinger – Papa Ratzi – und der Pferdefleisch-Skandal. Welch schöne Kombination! Konzise Zusammenfassung der Zeichnung mit einem Wort: Lasagnaratzi.

Wir sind zufrieden und bemängeln einzig: der spektakulär den Horizont durchquerende Meteorit fehlt.

Handy-Nummer des Papstes

Boulevard-Journalismus ist oft dreckig. Mitunter ist er aber auch genial. Etwa gestern Abend, als Deutschland bereits 0:2 im Rückstand war und die «Bild» auf ihrer Website das hier veröffentlichte:

Scheinbar hatte niemand die Nummer. Oder die Italiener hatten schon angerufen.

Doktor tönt besser

«Wir sind Papst» titelte die deutsche «Bild» seinerzeit, als Benedikt XVI. zum 264. Heiligen Vater ernannt wurde. Das können wir hier auf igosana.ch nicht. Immerhin aber dürfen wir nach den bestandenen Klausuren angeberisch heraustrompeten: «Wir sind Bachelor». Doch wirklich sexy ist das nicht. Doktor tönt besser, das wissen wir und das wissen auch etliche deutsche Politiker.

Wir indessen verzichten auf solche Titel-Anmassungen. Den deren Folgen können in vielerlei Hinsicht verheerend sein:

Sinnvolle Investition der Kirchensteuer

Für alle jene Katholikinnen und Katholiken, die so wie auch unser Chefredaktor (und Ex-Ministrant!) David Koller immer noch nicht aus der Kirche ausgetreten sind, hat igosana.ch eine gute Nachricht: Seid unbesorgt, liebe Schäflein des grossen Professors Ratzinger, die Kirche investiert die von Euch einbezahlten Kirchsteuern sinnvoll. Denn sie plant, vor sämtlichen Gotteshäusern folgende Warntafel aufzustellen:

inbox.jpeg